Weitere Veranstaltungen

Literaturzirkel 2023: Schreiben gegen Krankheit und Angst

Anmeldeschluss: Freitag, 13. Januar 2023

PDF öffnen
Angst, Krankheit und Sterben gehören ebenso sehr zum Leben wie deren Gegenpol. Das erste Buch
führt auf her amüsante Weise ins Thema ein. Die nachfolgenden Texte schildern lange,
schwierige, schmerzhafte Prozesse us sehr persönlicher Sicht.
Zu den wenig bekannten Büchern von Herman Hesse gehört sein Kurgast. Die Aufzeichnungen
von einer Kur in Baden führen mitten in den Alltag der Kraken und Halbkranken. Der wochenlange
Aufenthalt ruft nach Zeitvertreib: Besuche im Kursaal, Beobachtung der anderen Gäste, kleine Lieb-
schaften spielen sich vor dem Hintergrund von Selbstmitleid und Eitelkeit ab. Kurz nach der Nieder-
shrift 1923 nannte Hesse Kurgast sein persönlichstes Buch.
Ombra erzählt die Geschichte einer Wiederkehr aus großer Todesnähe. Der Autor Hanns-Josef Or-
theil muss sich einer Herzoperation unterziehen. Es folgt ein langer Aufenthalt in einer Rehaklinik.
Der Körper hat die Herrschaft übernommen, doch aus dem Gefühl der Ohnmacht und der Angst
regt sich langsam wieder der Drang zu schreiben. Mit Erinnerungen, Wahrnehmungen und Refle-
xionen tastet sich der Autor an in neues Leben heran.
Schreibend versucht die amerikanische Schriftstellerin und Journalistin Joan Didion, dem Schicksal
einen Sinn abzugewinnen. Innert kurzer Zeit hat sie ihren Ehemann und die einzige Tochter verlo-
ren. Das Jahr magischen Denkens ist in Aufbegehren des Verstandes gegen die existentielle Un-
vernunft des Todes und eine brillante und höchst bewegende Studie der Trauer. Aus dem Ameri-
kanischen von Ante Rávik Strubel.
Gabriele von Arnims Bericht über das Leben nach dem Schlaganfall ihres Mannes ist kein Idyll.
Aus der Autorin wird die Frau des Kraken. Wie schafft man die Balance, in der Krankheit zu sein
und zugleich selbst im Leben zu bleiben? Der literarische Text macht deutlich wie schmal der
Grat ist zwischen Fürsorge und Ubergriffigkeit, Zuwendung und Herrschsucht.
  • Daten und Literaturangaben: 
    Hermann Hesse, Kurgast
    Suhrkamp TB (oder andere Ausgabe), 2015, 150 Seiten 
  • 23. Januar 2023 
    Hermann Hesse, Kurgast
    Suhrkamp TB (oder andere Ausgabe), 2015, 150 Seiten 
  • 13. Februar 2023 
    Hanns-Josef Ortheil, Ombra
    Luchterhand Literaturverlag, 2021 (keine TB-Ausgabe), 300 Seiten 
  • 06. März 2023 
    Joan Didion, Das Jahr magischen Denkens
    Aus dem Amerikanischen von Ante Rávic Strubel
    Ullstein Taschenbuch Verlag, 2021, 250 Seiten 
  • 27. März 2023 
    Gabriele von Arnim, Das Leben ist in vorübergehender Zustand
    Rowohlt Verlag, 2021 (keine TB-Ausgabe), 240 Seiten 
  • Zeit: 
    14.15 h bis 16.00 h, jeweils montags 
  • Ort: 
    Restaurant Falken, Rheinstrasse 21, 1. OG, 4410 Liestal 
  • Leitung: 
    Martina Kuoni. Germanistin und Literaturvermittlerin. Basel
    (www.literaturspur.ch) 
  • Kosten: 
    für Mitglieder CHF 140.-, für Nichtmitglieder CHF 160.- (max. 15 Pers.) 
  • Anmeldung an: 
    frauenplus Baselland
    E-Mail: baselland@frauenplus.ch / Telefon: 061/921 60 20 
  • Anmeldeschluss: 
    Freitag, 13. Januar 2023. Ihre Anmeldung ist verbindlich.